Gesünder-leben

Gesünder-leben

Detox-Blog

Hier findest Du tolle Rezepte, persönliche Erfahrungen und Tipps rund um das Thema Detox, Körperentgiftung, Seelen-Detox und Co. Fühl Dich fit und vital im Alltag - mit einfachen Methoden, die sich für jeden umsetzen lassen >> Dein DETOX-BLOG zur DETOX-SEITE

Schwarzkümmelöl bei Asthma

ProdukterfahrungenPosted by Sandra Sun, June 11, 2017 16:31:51
Schwarzkümmelöl - meine Erfahrungen

Ich bin erst im Rahmen dieser Webseite auf den Tausendsassa "Schwarzkümmelöl" gestossen. Schon vor einigen Jahren hatte man mir Schwarzkümmelöl-Tabletten gegen meine Allergie empfohlen. Doch ehrlich gesagt, habe ich daran nicht geglaubt, nachdem selbst diverse Hyposensibilisierungen nichts gegen meinen Heuschnupfen und gegen mein beginnendes Belastungsastma ausrichten konnten.

Ich las mich also immer mehr in das Thema Schwarzkümmelöl und was es alles "kann" ein. Meine Begeisterung nahm von Tag zu Tag zu, meine Skepsis hingegen ab. Im November letzten Jahres war es dann soweit und ich gab dem Schwarzkümmelöl seine verdiente Chance. Nachdem mittlerweile nur noch Cortisonsprays meine allergischen Reaktionen in den Griff bekamen, dachte ich mir: Mehr als nicht helfen, kann Schwarzkümmelöl letztlich auch nicht...

Ich nahm mir also vor, eine Schwarzkümmelkur über die Wintermonate zu machen und hoffte natürlich insgeheim, dass das Schwarzkümmelöl auch wirklich Wunder bewirken kann. Schließlich begleiten mich meine Allergien bereits seit Kindesalter an. Zeit also, endlich auch mal Mutter Natur eine Chance zu geben...

Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl

Ich bestellte also das Schwarzkümmelöl und versuchte den ersten EL pur einzunehmen.... Es schüttelte mich und mir wahr direkt klar, dass ich einen anderen Einnahmeweg finden musste. Zuerst versuchte ich es auf einem Stück Brot. Die ätherischen Öle riechen zwar angenehm, aber dennoch muss man sich an den Geschmack erst einmal gewönnen. Es ist schließlich auch immer noch pures Öl.

Am angenehmsten finde ich mittlerweile die Einnahme von Schwarzkümmelöl in ein Joghurt gerührt oder in einem Detox-Smoothie (Frucht- oder Gemüsesmoothie). In den Wintermonaten lief mein Entsafter daher täglich seine Runden. Morgens und abends nahm ich je 1 EL Schwarzkümmelöl zu mir. Und siehe da:

Als die Haselnuss im Februar begann, ihre ersten Pollen in der Luft zu verbreiten, wartete ich und es passierte nichts... Anfangs wollte ich der positiven Wirkung des Schwarzkümmelöls immer noch nicht trauen. Doch als im April die Birke (das war bei mir bislang immer der schlimmste Monat, was den Heuschnupfen anbelangt) alles von sich warf, ging es mir dennoch gut! Ich bekam Luft - ohne Cortisonspray und auch meine Nase lief längst nicht so schlimm wie noch im Jahr zuvor. Das einzige, was sich bemerkbar machte, waren meine Augen. Die juckten zeitweise schon ordentlich... Aber ich kann Dir garantieren, mit ein paar antiallergischen Augentropfen kann ich wunderbar leben!

Mittlerweile fliegen auch die ersten Gräser... Ich nehme an manchen Tagen noch vor dem Sport mein Salbutamol-Spray, aber längst nicht mehr so regelmäßig wie früher. Noch vor einem Jahr wäre ich ohne das Spray gar nicht aus dem Haus gegangen. Alleine der Gedanke daran, ließ Schweißperlen auf meiner Stirn entstehen. Das Cortison-Asthmaspray habe ich dieses Jahr noch gar nicht genutzt. Meine Nase ruft zwar hin und wieder nach dem Cortison-Nasenspray, aber mit dem Nasenspray und den Augentropfen habe ich die letzten Wochen ganz hervorragend gemanagt.

Das Schwarzkümmelöl nehme ich seit einigen Wochen nicht mehr regelmäßig ein, nur hin und wieder mal.

Schwarzkümmelöl als Kur gegen Allergien

Fest steht für mich: Ich werde auch in der nächsten Wintersaison wieder eine Schwarzkümmelkur einlegen. Vielleicht versuche ich es mal mit den Tabletten... Ich werde Dich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Ich kann Dir natürlich nicht versprechen, dass das Schwarzkümmelöl bei Dir wirkt. Ich kann aber aus eigener Erfahrung eine Empfehlung aussprechen: Einen Versuch ist es in jedem Falle wert. Denn wie gesagt: Mehr als nichts helfen, kann es nicht!

Und wenn Dich die Allergie irgendwann soweit im Griff hat, dass Du ohne Deine Medikamente keinen Schritt mehr aus der Tür wagst, ist es sicher an der Zeit, dem Schwarzkümmelöl zumindest eine Chance zu geben.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn Du mich und die anderen Leser auch an Deinen Erfahrungen mit dem Schwarzkümmelöl teilhaben lässt...smiley

In diesem Sinne, genieße den Sommertag!










Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.